Open Menu
  • OrtMailand
  • KategorieStudienauftrag
  • BauherrHelvetia Versicherung, Mailand
  • ArchitekturFiederling Habersang Architekten
  • MitarbeitEva Zesiger, Sara Nigg
  • Visualisierungnightnurse images
  • Zeitraum Studie2016-2017

Der an der Auffahrt der Autostrada del Sole – angrenzend an den Mailänder Hauptsitz der Helvetia Versicherung – gelegene Gewerbebau aus den 60er Jahren soll erweitert und zu Büroraum umgenutzt werden.

Das ursprünglich als Autohaus genutzte Gebäude zeichnet sich durch massive Ortbetonrippendecken mit grossen Spannweiten und eine ovale Erschliessungsrampe aus. Die massive Tragstruktur wird erhalten, die Rampe zum neuen Zentrum und unverwechselbaren Markenzeichen des Bürohauses. Aufgrund von Ausnutzungsreserven kann das Volumen im Eckbereich um zwei Geschosse aufgestockt werden und gewinnt somit Prägnanz und Sichtbarkeit im städtischen Raum.

Die Curtain-Wall-Fassade aus den 80er Jahren wird durch eine stark plastisch modulierte Metallfassade ersetzt, die das Volumen über die höhenversetzten Geschosse hinweg zusammenbindet und dem Gebäude eine unaufgeregte städtische Eleganz verleiht.

Bestandsbau Fassade
Bestehende Rampe
Bestand Innenraum
Grundriss EG
Ansicht über Eck
Grundriss OG
Fassade Via Cassinis
Grundriss DG
Längsschnitt
Querschnitt
Rampe
Copyright 2018, all rights reserved