Open Menu
  • OrtMailand
  • KategorieStudienauftrag
  • BauherrHelvetia Versicherung, Mailand
  • ArchitekturFiederling Habersang Architekten
  • MitarbeitEva Zesiger, Sara Nigg
  • Visualisierungnightnurse images
  • Zeitraum Studie2016-2017

Der an der Auffahrt der Autostrada del Sole – angrenzend an den Mail├Ąnder Hauptsitz der Helvetia Versicherung – gelegene Gewerbebau aus den 60er Jahren soll erweitert und zu B├╝roraum umgenutzt werden.

Das urspr├╝nglich als Autohaus genutzte Geb├Ąude zeichnet sich durch massive Ortbetonrippendecken mit grossen Spannweiten und eine ovale Erschliessungsrampe aus. Die massive Tragstruktur wird erhalten, die Rampe zum neuen Zentrum und unverwechselbaren Markenzeichen des B├╝rohauses. Aufgrund von Ausnutzungsreserven kann das Volumen im Eckbereich um zwei Geschosse aufgestockt werden und gewinnt somit Pr├Ągnanz und Sichtbarkeit im st├Ądtischen Raum.

Die Curtain-Wall-Fassade aus den 80er Jahren wird durch eine stark plastisch modulierte Metallfassade ersetzt, die das Volumen ├╝ber die h├Âhenversetzten Geschosse hinweg zusammenbindet und dem Geb├Ąude eine unaufgeregte st├Ądtische Eleganz verleiht.

Bestandsbau Fassade
Bestehende Rampe
Bestand Innenraum
Grundriss EG
Ansicht ├╝ber Eck
Grundriss OG
Fassade Via Cassinis
Grundriss DG
L├Ąngsschnitt
Querschnitt
Rampe